Problem

Eine Email von web.de-Account konnte bei einer bestimmten Domain nicht zugestellt werden und der Absender erhielt den Hinweis "domain has no mail exchangers". Emails von anderen Provider konnten jedoch ohne Probleme beim selben Empfänger erfolgreich zugestellt werden.

Lösung

Als erste Recherche prüften wir das Vorhandensein eines Mailexchange Eintrags (MX) in den Nameserver-Zonen der betroffenen Domain und nutzten für eine möglichst hohe Unabhängigkeit einen freien Google Nameserver (IP Adresse: 8.8.8.8) zur Prüfung:

nslookup -q=MX domainplatzhalter.de 8.8.8.8
Server:        8.8.8.8
Address:    8.8.8.8#53

Non-authoritative answer:
domainplatzhalter.de    mail exchanger = 10 mail.domainplatzhalter.de.
BASH

Eine Namensauflösung war also möglich.

Darauf hin prüften wir die Zonen-Einträge der Domain etwas genauer und stellten fest, das der MX-Record über einen CNAME Eintrag verbunden war:

Nachdem wir den CNAME Eintrag durch einen A-Record mit der IP-Adresse des Kundenservers ersetzt hatten und die Propagationszeit verstrichen war, funktionierte auch wieder die Namensauflösung bei der Domain. Die Emails von web.de konnten erfolgreich zugestellt werden.

Verwandte Artikel